Jugendhilfe bei A+W

jeder verdient

eine zweite chance.

nutze sie!

Jugendhilfe bei A+W

Die Mitarbeiter der ambulanten sozialpädagogischen Jugendhilfe (ASJ) für junge Straffällige betreuen im Auftrag der Jugendgerichtshilfe beim Landkreis Emsland Jugendliche und Heranwachsende, die aufgrund einer Straftat Weisungen und Auflagen nach dem Jugendgerichtsgesetz von der Staatsanwaltschaft oder einem Jugendrichter erhalten haben.

A + W versteht Jugendhilfe als echte Lebenshilfe. Bei Bedarf helfen wir auch bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

Die Einzelbetreuung ist eine individuelle und intensive Beratung und Begleitung von straffälligen Jugendlichen und Heranwachsenden über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten. In der Einzelbetreuung werden die Probleme, die zur Straftat geführt haben aufgearbeitet und der Teilnehmer erhält Unterstützung, seine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Gemeinsam werden Lösungsstrategien für die Bereiche Familie, Schule, Freizeit, Ausbildung und Arbeit entwickelt.

Der Soziale Trainingskurs ist ein Gruppentraining zur Verbesserung der sozialen Kompetenzen und der Selbstmanagementfähigkeiten der Teilnehmer. In der Gruppe entwickeln die Teilnehmer ihr Selbstvertrauen und lernen auch mit Konfliktsituationen angemessen umzugehen. Der Soziale Trainingskurs erstreckt sich über 6 Monate und wird in Form von wöchentlichen Treffen oder in mehrtägigen Blockveranstaltungen angeboten.

Im Täter-Opfer-Ausgleich vermittelt ein neutraler Konfliktschlichter zwischen dem Täter und dem Geschädigten einer Straftat. Beide Seiten können dabei die persönlichen Hintergründe und Auswirkungen der Tat  ansprechen und bearbeiten und eine Wiedergutmachung vereinbaren. Der „soziale Friede“ kann so wiederhergestellt werden und die Verarbeitung der Tat und ihrer Folgen wird erleichtert.

Jugendliche und heranwachsende Straftäter werden aufgrund richterlicher Weisungen oder eines Diversionsverfahrens zur Ableistung von gemeinnütziger Arbeit verpflichtet. Diese Arbeitsstunden können in den A + W Arbeitsbereichen durchgeführt werden und tragen damit gleichzeitig zur Berufsfindung bei.

Aufgrund der Vielzahl der Arbeitsauflagen und fehlender Mobilität wird ein Teil der straffälligen Jugendlichen und Heranwachsenden auch in gemeinnützige Einrichtungen vor Ort vermittelt.

Der Verkehrsunterricht bei A + W ist ein spezielles Angebot für Jugendliche und Heranwachsende mit Verkehrsdelikten. In zwei Tagesveranstaltungen reflektieren sie ihr Verhalten im Straßenverkehr und beschäftigen sich mit Themen der Verkehrssicherheit, wie zu schnelles Fahren und Alkohol im Straßenverkehr.